Umbau Wohnhaus mit Atelierneubau, Vingelz

Fertigstellung 2010

b_2010_147_f.jpg

Das im Jahr 1961 von Eduard Furrer erbaute Wohnhaus liegt im ehemaligen Rebberg von Vingelz und kann nur zu Fuss über eine Treppe erreicht werden. Auf einem im Hang liegenden Sockelgeschoss ist das auskragende Wohngeschoss mit Loggia und Pultdach aufgesetzt. Der bestehende Grundriss besticht durch Einfachheit, Effizienz der Raumaufteilung und die Nutzung der Qualitäten der Hanglage. Der Auftrag umfasste den Umbau des Hauses für eine Familie mit zwei Kindern und den Neubau eines Ateliers. Die bescheidenen Raumverhältnisse wurden durch das Zusammenlegen und dem Verbinden von Räumen vergrössert. Die Loggia auf der Seeseite wurde verglast und als verbindender Laubenraum konzipiert, welcher den Grundriss erweitert und belebt. Aufgrund der vorgefundenen Qualitäten suchten wir den sorgfältigen Umgang mit der vorhandenen Bausubstanz und beschränkten die baulichen Massnahmen soweit als möglich auf den Innenausbau. Zusammen mit der Bauherrschaft wurde das Farbkonzept entwickelt. Der Standort des neuen Ateliers in der Verlängerung der Flügelmauer beim Esszimmer und dem Aussensitzplatz auf der Westseite bildet den Abschluss von Garten und Grundstück auf der Ebene des Wohngeschosses. Zwei Tageseinsätze mit einen Pneukran und ein Hubschraubereinsatz von drei Stunden reichten für die Ver- und Entsorgung der gesamten Baustelle.